Laden...
LRC2020-01-28T10:37:02+01:00

LRC

Long Range Certificate

Das LRC ist die amtliche Berechtigung zur uneingeschränkten Ausübung des Seefunkdienstes im GMDSS für UKW, GW, KW und Seefunk über Satelliten auf Sportbooten. Es ist ein internationales und unbefristet gültiges Zertifikat.

Infos zum LRC

  • Anwendungsbereich: Seefunk

  • Mindestalter: 18 Jahre

  • Dauer: 1 Wochenende oder 4 Abende

  • Ort: Chiemsee

  • Saison: ganzjährig

  • Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen

  • Voraussetzungen: SRC, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Kursinhalt/Ablauf

Das Allgemeine Funkbetriebszeugnis Long Range Certificate (Abkürzung LRC), ist speziell auf die Anforderungen des Hochseeyachtsports zugeschnitten. Bei diesem LRC-Kurs handelt es sich um einen Aufbaukurs zum SRC-Funkzeugnis. Das SRC-Funkzeugnis ist für diesen Kurs Voraussetzung.

Inhaber des UKW-Funkbetriebszeugnisses (SRC) können das Allgemeine Funkbetriebszeugnis LRC durch eine vereinfachte LRC-Ergänzungsprüfung (Fragebogen und praktische Prüfung an den Geräten) erwerben. Das LRC brauchen Sie, sobald Sie auf den Weltmeeren unterwegs sind und ist ebenso international gültig, wie das SRC. Wenn eine Yacht über die Standardausrüstung hinaus (also einer UKW-Anlage), zusätzlich eine Grenzwellen-/Kurzwellenanlage und/oder Satellitenkommunikation verfügt, also z. B. eine INMARSAT Anlage an Bord ist, ist dieses Zeugnis vorgeschrieben.

Das LRC ist für den Funkbetrieb an Bord von Schiffen international gültig und wird auf dem SRC aufgebaut.

Mindestalter: 18 Jahre

Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen

Voraussetzungen: SRC, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Dauer:

  • Ein Wochenende (Samstag und Sonntag) von jeweils 9:00 bis 12:00 Uhr und von 13:30 bis 16:00 Uhr + ggf. 1 Abend für die praktischen Funkgeräteübungen
  • oder 4 Abende

Informationen zur Prüfung

Zulassung zur Prüfung: ab 18 Jahren (17 Jahre plus 9 Monate am Tage der Prüfung)

  • Unterschriebener Antrag zur Prüfungsanmeldung. Bitte davor mit uns abstimmen, welcher Antrag ausgefüllt werden muss:
  • Ein Passbild (35 x 45 mm, nicht älter als 12 Monate und auf Rückseite mit Namen und Geburtsdatum beschriftet)
  • Bezahlung/Überweisung der Prüfungsgebühr bis spätestens 14 Tage vor der Prüfung an der Prüfungsausschuss
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ggf. vorhandene Funkzeugnisse in Kopie beilegen und am Tag der Prüfung im Original vorlegen

Die oben genannten Unterlagen müssen bis spätestens 14 Tage vor dem Prüfungstermin beim Prüfungsausschuss eingegangen sein, sonst ist eine Teilnahme an der Prüfung nicht mehr möglich.

  • Kurzwelle, Grenzwelle
  • Betriebsarten Funkfernschreiben, Faksimile, Daten
  • Telekommunikation über Satellit, Inmarsat
  • Weltweite Geographie, insbesondere Hauptschifffahrtswege mit den dafür zutreffenden Nachrichtenübertragungswegen

14 Fragen aus 76 Multiple Choice Fragen, das entspricht einem Fragebogen.

Aussenden von Not,- Dringlichkeit, -Sicherheits und Routinemeldungen im GMDSS, in englischer Sprache an einer DSC Grenzwellen/Kurzwellen Seefunkanlage im terrestrischen Seefunk des Typs Sailor HC4500b, oder an einer Computersimulation Transas Tutor 5000.

Pflichtaufgaben im terrestrischen Seefunk über Satelliten:

  • Editieren des DSC Controllers
  • Senden eines Notalarms
  • Aussendung einer Notmeldung
  • Weiterleitung einer Notmeldung
  • Weiterleitung eines Notalarms und Information an die Seefunkstelle in Not
  • Beenden des Notverkehrs
  • Aufhebung eines Fehlalarms
  • Senden eines Dringlichkeitsanrufes
  • Abgabe einer Dringlichkeitsmeldung

Plichtaufgaben Seefunk Inmarsat C:

  • Konfigurieren der Anlage
  • Einleiten und Auslösen eines Seenotalarms
  • Herstellen von Telexverbindungen
  • Beenden der Betriebsbereitschaft

Sonstige Fähigkeiten Seefunk Inmarsat C:

  • Editieren und Abspeichern eines Textes
  • Adressbuch anlegen
  • LOG kontrollieren
  • Fax absenden
  • Access Code verwenden

Oft gestellte Fragen

Wann geht der Kurs los?2019-11-30T21:21:41+01:00

Sind keine anderen Zeiten angegeben, so laufen die Kurse in der Regel von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Wo ist der Treffpunkt für die Segel- und Theoriekurse?2019-11-30T21:16:45+01:00

Treffpunkt für die praktische Ausbildung ist im Gemeindehafen Breitbrunn, Segelhafen 1, 83254 Breitbrunn vor dem mittleren Steg. Die Theoriekurse finden ebenfalls im Gemeindehafen Breitbrunn, im Vereinsheim des SCBC Segelclub Breitbrunn Chiemsee e.V. statt.

Wo findet der Theorie-Unterricht statt?2019-11-30T21:21:18+01:00

Die theoretische Ausbildung findet im Segel-Club Breitbrunn-Chiemsee (SCBC) e.V. statt. Für die theoretischen Kursteile benötigen Sie zumindest Schreibzeug und Papier. Weiteres Unterrichtsmaterial können Sie bei uns erwerben, oder ist in der Kursgebühr enthalten.

Gibt es Parkmöglichkeiten im Hafen?2019-11-30T21:16:22+01:00

Im Gemeindehafen Breitbrunn stehen ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Gibt es Einkehrmöglichkeiten vor Ort in der Mittagspause?2019-11-30T21:16:06+01:00

In Breitbrunn gibt es mehrere Gaststätten wie „Oberleitner – Haus am See“,“ Strandpavillion“, Gaststätte „Zur Post“ und „Da Stefano“ die in nur wenigen Minuten erreichbar sind.

Gibt es Plätze vor Ort, um das eigene Essen in der Mittagspause zu verzehren?2019-11-30T21:15:46+01:00

Im Hafen stehen Tische und Bänke direkt am See für Ihre Brotzeit zur Verfügung.

Wie sind wir während des Kurses erreichbar?2019-11-30T21:18:13+01:00

In dringenden Fällen sind wir unter der Mobiltelefonnummer +49 152 04804001 erreichbar.

Wie sind die Zahlungsmodalitäten bei Buchung eines Kurses?2019-11-30T21:12:34+01:00

Mit der Anmeldung sind 30 % des Rechnungsbetrages als Anzahlung auf das angegebene Konto zu überweisen. Der Restbetrag ist 14 Tage vor Kursbeginn fällig. Erfolgt die Anmeldung später, so ist mit der Anmeldung der gesamte Rechnungsbetrag zu zahlen.

Was passiert mit meiner Anzahlung bzw. bezahlten Kursgebühr wenn ich einen gebuchten Kurs stornieren muss?2019-11-30T21:12:12+01:00

Der Gesamtbetrag wird bis auf eine Bearbeitungsgebühr von € 45,- zurückerstattet, wenn die Kursteilnahme aus einem wichtigen, nachweisbaren Grund bis vier Wochen vor Kursbeginn schriftlich abgesagt wird. Erfolgt die Absage später, kann als Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen die Anzahlung von 30 % des Rechnungsbetrages als pauschalierter Schadensersatz verlangt werden. Der genannte pauschalierte Schadensersatzbeitrag entfällt oder ermäßigt sich, wenn für den zurücktretenden Teilnehmer ein entsprechend qualifizierter Ersatzteilnehmer an dem Kurs teilnimmt, der die volle Kursgebühr entrichtet. Dies gilt auch dann, wenn der zurückgetretene Teilnehmer eine Umbuchung auf einen entsprechenden Kurs zu einem anderen Termin vornimmt. Wird die Teilnahme innerhalb von 14 Tagen vor oder bei Beginn des Kurses zurückgezogen, so behält das Chiemsee Sailing Center seinen Anspruch auf den vollen Rechnungsbetrag. Wir empfehlen deshalb den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Welche Kurse und Scheine benötige ich als Anfänger, um auf dem Meer segeln zu können und eine Segelyacht zu chartern?2019-11-30T21:13:51+01:00

Kontakt

Treffpunkt-Adresse (Anfahrt)

Post-Adresse

Chiemsee Sailing Center
Christopher Käßberger
Königstr. 42
83254 Breitbrunn a. Chiemsee

Nach oben